Der Froscon 2011 Eiertanz

August 21st, 2011

Während die Froscon Besucher bei dem Voc am Rhein neue Rundenrekorde aufstellen konnten, war auch für das geistige Wohl gesorgt. Wer das Eierrätsel richtig löste, hat attraktive Gutscheine von Amazon und ThinkGeek gewonnen.

Read more/Weiterlesen

NoSQL und sportliche Herausforderungen auf der FrOSCon 2011

August 17th, 2011

Auch in diesem Jahr ist triAGENS Gold-Sponsor der Free and Open Source Software Conference FrOSCon in Sankt Augustin. Unter dem Motto “NoSQL matters” präsentieren wir am 20./21. August 2011 interessante Neuentwicklungen rund um das Thema NoSQL.

Neben den fachlichen Dingen, haben wir uns in diesem Jahr einige Aktionen und spielerische Herausforderungen einfallen lassen. So werden wir an den beiden Tagen unter anderem eine knapp 13 Meter lange Carrerabahn aufbauen! Wir laden Euch ein, an unserem Stand zu verweilen, über das Thema NoSQL zu diskutieren und auf der Rennbahn einen neuen Rekord zu brechen.

Für diejenigen, die sich näher mit dem Thema NoSQL und Session Management beschäftigen, haben wir einen Tipp: Am Samstag um 10 Uhr halten Martin Schönert und Frank Celler einen interessanten Vortrag zu dem Thema “Session Management für skalierbare Web Projekte – Zentrales Session Management mit SessionVOC und node.js”. Weitere Infos befinden sich auf der FrOSCon-Website.

Nächstes Treffen der NoSQL-Gruppe Köln am 3. August

August 1st, 2011

Das nächste Treffen der NoSQL-Gruppe ist in am 3. August um 19:30. Falls ihr Lust und Zeit vorbei zu kommen, dann meldet euch doch bitte unter http://www.doodle.com/ny87xwxravvnu2qv an, damit wir Getränke und Knabbereien einkaufen können. Folgende Vorträge sind angeboten:

  • Nils kann einen Anwenderbericht über den produktiven Einsatz von MongoDB geben
  • Arkadiusz kann eine Einführung in REST geben
  • Martin kann etwas zu Dynamo erzählen

Folgende Vortrage stehen nach der Urlaubszeit an:

  • David kann einen Anwenderbericht über REDIS geben
  • Sebastian kann über CouchDB / Riak / Redis berichten
  • Marc Boeker kann über MongoDB berichten

Außerdem steht noch die Diskussion über “The Case for Determinism in Database Systems” (siehe http://db.cs.yale.edu/determinism-vldb10.pdf) aus. Das wird aber sicherlich länger als 30 Minuten brauchen. Diese Diskussion können wir vielleicht im informellen Teil nach den Vorträgen führen?

Erstes Treffen der NoSQL-Gruppe Köln am 06.07.2011

June 30th, 2011

Am 06.07.2011 um 19:30 Uhr trifft sich erstmalig die NoSQL-User-Group Cologne, um sich rund um die Themen NoSQL und verteilte DB-Systeme auszutauschen. Zur Zeit gibt es noch keine NoSQL-Guppe in Köln. Diesen Umstand möchten Frank Celler und weitere Entwickler aus Köln korrigieren. Insgesamt haben sich bereits rund 20 Interessierte per Doodle angemeldet. Wir, die triAGENS, stellen der Gruppe unsere Räumlichkeiten zur Verfügung und werden selbstverständlich auch anwesend sein. Wir freuen uns auf anregende Diskussionen, spannende Vorträge und neue Kontakte im Raum Köln!

NoSQL ist ein weites und vielschichtiges Themengebiet. Daher möchte Frank regelmäßige Treffen und Vortragsreihen organisieren. Wer beim ersten Meeting nicht anwesend sein wird, kann sich somit auf weitere spannende Events freuen.

Weitere Informationen sind auf der Website zu finden. Per Twitter werden über @nosqlcgn die Termine und Themen angekündigt. Wir bitten um Eure Anmeldung zur Snack- und Getränkeplanung per Doodle (gerne auch per Pseudonym).

Auf Wiedersehen “Developer Conference Hamburg”

May 23rd, 2011

Ein Wochenende mit vielen interessanten Vorträgen und Gesprächen liegt hinter uns. Vom 20. bis 21. Mai 2011 fand im OTTO-Forum die erste Developer Conference in Hamburg statt. Als wir im April von der Konferenz hörten und das spannende Programm sahen, entschlossen wir uns sehr kurzfristig, die Veranstaltung als Gold Sponsor zu fördern.

Der gute Eindruck hat sich bestätigt und wir sind froh, dass wir dabei waren. In über 40 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden konnten sich Web-Entwickler über aktuelle Technologien und Trends informieren. Die Bandbreite der Themen war sehr groß. So gab es technische Themen (z.B. Many-Cores & Functional Programming von Prof. Dr. Friedrich Esser), aber auch praktische Leitfäden zu Randthemen (z.B. Gut verhandeln von Judith Andresen).

Wir hielten einen Vortrag zum Thema “Session Management für skalierbare Web
Projekte”. Martin Schönert berichtete über die Probleme des Session Managements in großen Webprojekten und zeigte auf, welche Lösungen und Funktionen der SessionVOC bietet. Martin konnte wieder auf Zuruf hochinteressante Hintergrundinformationen zu den verschiedensten Themen liefern, z.B. über die Generierung von One-Time-Tokens.

Auf unserem “World of VOC”-Messestand präsentierten wir die Produkte SimpleVOC (schneller Key-Value-Store) sowie den SessionVOC. Hier möchten wir noch einmal ausdrücklich erwähnen: Der SimpleVOC und SessionVOC sind als Open-Source-Versionen verfügbar und können selbstverständlich für eigene Projekte verwendet werden! Die Funktionen sind dabei nicht extrem reduziert, wie einige Besucher unseres Stands vermutet hatten.

An unserem Stand verteilten wir verschiedene Buttons, mit denen sich die Besucher “taggen” konnten. Diese waren sehr beliebt und wir verteilten in den zwei Tagen ca. 500 Buttons! Besonders beliebt war übrigens der Button #node.js.

Für uns steht schon jetzt fest, dass wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sind. Die tolle Organisation, das sehr gute Essen sowie die schönen Räumlichkeiten haben das Programm abgerundet. Vielen Dank an die vielen Sprecher, den Organisatoren und Helfern. Wir sehen uns bald wieder!

Weitere Informationen zum SessionVOC: www.sessionvoc.com
Weitere Informationen zum SimpleVOC: www.simplevoc.com

FrOSCon 2010 Vortrag Online

September 2nd, 2010

Die Folien des FrOSCon Vortrags zum SimpleVOC sind jetzt online verfügbar. Bei FrOSCon TV gibt es auch eine Aufzeichnung des Vortrags. Kommentare und Anregungen sind jederzeit per Email oder Twitter willkommen.

triAGENS auf der FrOSCon 2010

August 10th, 2010

Am 21/22. August findet in St. Augustin bei Bonn zum 5. Mal die FrOSCon (Freie Software und Open Source Conference) statt. In den letzten Jahren hat sich die Open Source Community als ein außerordentlich innovativer Technologietreiber erwiesen. Daher ist das Gold-Sponsor Engagement bei der FrOSCon für uns selbstverständlich.

Wir halten am 21. August einen Vortrag zum Thema

SimpleVOC OPEN – Yet another Memcached?

Zur Zeit existieren viele, verschiedene Key/Value-Datenbanken. Neben dem Urvater “memcached” gibt es kompatible Produkte, wie beispielsweise Redis, oder Neuentwicklungen ala Dynamo oder Riak. Warum sollte man also eine weitere Key/Value-Datenbank bauen? Der Vortrag beschreibt, aus welchen Bausteine eine solche Datenbank besteht, warum HTTP/JSON zur Zeit die Protokolle der Wahl sind, und warum man Dank des Satzes von Brewer (aka CAP Theorem) manchmal nicht alles haben kann.

Der Vortrag erklärt zum einen das CAP Theorem, untersucht wie dies in memcached umgesetzt ist und welche Verbesserungen möglich sind. Zum anderen wird SimpleVOC OPEN beschrieben, eine OpenSource C++-Anwendungen mit den Protokollen des Web (HTTP, JSON). Der SimpleVOC OPEN stellt eine Key/Value-Datenbank zur Verfügung, welche als memcached Ersatz dienen kann. Im Gegensatz zu umfangreicheren Lösungen, wie beispielsweise Redis, versucht der SimpleVOC OPEN sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich der Speicherung von Key/Value-Paaren im Hauptspeicher. Es werden die verschiedenen Komponenten beschrieben, welche benötigt werden, um einen Web 2.0 Server bereitzustellen. Dabei handelt es sich um einen I/O-Scheduler, einen einfachen HTTP-Server, einen JSON-Parser sowie eine InMemory-Datenbank.